Menu

Studien

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

STUDIEN AUF LANDESEBENE FÜR HESSEN

Demografischer Wandel

Der demografische Wandel, d.h. die Veränderung der Bevölkerungsstruktur, betrifft neben den Bereichen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im Besonderen auch den wichtigen Wirtschaftszweig des Tourismus. Die steigende Zahl an älteren Bevölkerungsgruppen wird in den kommenden Jahren konkrete Auswirkungen auf die touristische Nachfrage in Hessen haben.

Darüber hinaus wird sich der demografische Wandel spürbar auswirken auf die Verfügbarkeit von Fachkräften sowie auf die Situation bei Unternehmensnachfolgen im Tourismus in Hessen.
Für die touristischen Akteure gilt es daher, sich frühzeitig auf die absehbaren Veränderungen einzustellen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Das Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat dafür 2014 eine breit ausgelegte Studie in Auftrag gegeben. Zentrale Kernaspekte der Studie haben wir HIER für Sie aufgearbeitet.

Studie Wirtschaftsfaktor Tourismus in Hessen

Der Tourismus ist eine klassische Querschnittsbranche. Egal ob Gastgewerbe, Einzelhandel, Dienstleister oder Zulieferer wie regionale Produzenten und Handwerksbetriebe, es gibt kaum einen Wirtschaftsbereich, der nicht vom Tourismus profitiert. Deshalb lohnen sich Investitionen von Kommunen und Unternehmen in die tourismusbezogene Infrastruktur, konkrete Produkte und die touristische Vermarktung. Umso wichtiger ist es, die Wirkung und Relevanz des Tourismus für die Wirtschaft im Untersuchungsgebiet deutlich zu machen. Die Studie „Wirtschaftsfaktor Tourismus für das Bundesland Hessen 2019“ gibt hierzu einen umfassenden Überblick.

Tourismus in Hessen: Zahlen und Fakten

Das hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Studien und Erhebungen zu touristischen Entwicklungen in Hessen. Diese stehen hier als PDF zum Download bereit.

Potenzialanalyse – Erreichbarkeit ländlicher Räume

Fremdsprachliche, digitale, gastronomische, barrierefreie und mobile Erreichbarkeit haben zentrale Bedeutung für die Tourismusentwicklung im ländlichen Raum. Zu diesen Fragestellungen hatte die dwif-Consulting GmbH im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen im Jahr 2019 eine Potenzialanalyse für nachhaltige touristische Angebote im ländlichen Raum in Hessen erarbeitet. Potenzialanalyse – Erreichbarkeit ländlicher Räume.

Potenzialanalyse – Nachhaltige Angebote im ländlichen Raum

Wer vom Trend zu Freizeit und Urlaub in den ländlichen Regionen profitieren will, sollte gut und einfach erreichbar sein. Fremdsprachliche, digitale, gastronomische, barrierefreie und mobile Erreichbarkeit haben zentrale Bedeutung für die Tourismusentwicklung im ländlichen Raum. Zu diesen Fragestellungen hat die dwif-Consulting GmbH im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen eine Potenzialanalyse.


STUDIEN AUF BUNDESEBENE FÜR DEUTSCHLAND

Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV)

Der DTV gibt – mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie – Grundlagenuntersuchungen zu einzelnen Tourismussegmenten heraus. Weitere touristische Studien auf der Website des DTVs finden Sie hier.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Hier finden Sie spannende Studien und Publikationen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Thema Tourismus in Deutschland. Neben dem Tourismuspolitischen Bericht der Bundesregierung gibt es hier Kurzstudien, Agenden, Handlungsempfehlungen und Grundlagenuntersuchungen für den deutschen Raum.

 


THEMATISCHE STUDIEN

Incoming Tourismus

Die Deutsche Zentrale für Tourismus e. V. (DZT) ist beim Thema Incoming Tourismus die zentrale Anlaufstelle. Sie betreibt seit Jahren kontinuierliche Marktforschung durch ein permanentes Monitoring aller Incoming-Quellmärkte. Ihr Ziel ist es damit, allen Partnern und Unternehmen der deutschen Tourismusbranche wegweisende Analysen für ein professionelles Marketing an die Hand zu geben. Einen Schwerpunkt legt die DZT auf die systematische Untersuchung der zehn deutschen Kern-Quellmärkte. Zudem liefert sie Themen-/Trend- und Sonderstudien zu speziellen Zielgruppen/Potenzialmärkten. HIER gelangen Sie zur Übersichtsseite.

ADFC-Radreiseanalyse

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club erhebt jährlich Kennzahlen zum fahrradtouristischen Markt in Deutschland. Die Veröffentlichung dieser Analyse erfolgt immer jährlich im März zur ITB in Berlin. Hier geht’s zur den Daten-Zahlen-Fakten der ADFC-Radreiseanalyse.

Grundlagenuntersuchung Freizeit und Urlaubsmarkt Wandern

Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie in Auftrag gegebenen Studie „Grundlagenuntersuchung zum Freizeit- und Urlaubsmarkt Wandern“ ist es unter anderem Basisdaten, Zielgruppen und Nachfrageentwicklungen im Wandertourismus zu ermitteln.

 

>> HIER gelangen SIE zu unseren STATISTIKEN
Teilen über:


Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login