Perspektiven für einen bundesweit einheitlichen Neustart des Deutschlandtourismus

23. April 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Perspektiven für einen bundesweit einheitlichen Neustart des Deutschlandtourismus

Berlin, 23. April 2020: Der Tourismus in Deutschland wird noch sehr lange mit den Folgen der Corona-Krise zu kämpfen haben. Seine Akteure brauchen jetzt dringend eine klare Perspektive für den Neustart.

„Wir können uns nicht tatenlos zurücklehnen und abwarten. Vielmehr müssen umgehend bundeseinheitliche Grundsätze für den Neustart des Deutschlandtourismus erarbeitet und zwischen Bund und Ländern vereinbart werden – bei denen auch weiterhin der Schutz der Gesellschaft und die Gesundheit der Menschen oberste Priorität haben“, sagt Reinhard Meyer, Präsident des Deutschen Tourismusverbandes (DTV).
Ziel aller Bemühungen muss es sein, den Deutschlandtourismus zu seiner alten Stärke zurückzuführen. „Wir sind der festen Überzeugung, dass es dafür einer bundespolitischen Steuerung bedarf. Notwendig ist die unverzügliche Einrichtung einer Task Force auf Bundesebene in Zusammenarbeit mit den Ländern und den Spitzenverbänden des Tourismus”, ergänzt Reinhard Meyer.

Als Grundlage hat der DTV ein >>> Perspektivpapier für einen bundesweit einheitlichen Neustart vorgelegt. Darin beschreibt der DTV die erste Phase, sobald die Politik grünes Licht für erste Lockerungen gibt. Basis sollen bundeseinheitliche Grundsätze sein, zu denen Schutz- und Hygienepläne, die Sicherung des Mindestabstands sowie die Besucher- und Kundenlenkung gehören.

Zehn Jahre lang war der Deutschlandtourismus eine große Erfolgsgeschichte. Fast 500 Millionen Übernachtungen, rund 3 Millionen Beschäftigte und eine jährliche Bruttowertschöpfung von mehr als 100 Mrd. Euro verdeutlichen die Stärke der Branche als Wirtschaftsfaktor.

Deutscher Tourismusverband Seit 1902 setzt sich der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) für eine erfolgreiche touristische Entwicklung in Deutschland ein. Als Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen vertritt der DTV die Interessen seiner rund 100 Mitglieder gegenüber Politik und Behörden, setzt Impulse, vernetzt Akteure miteinander und fördert einen zukunftsweisenden Qualitätstourismus im Reiseland Deutschland.Weitere InformationenDeutscher Tourismusverband e.V.Markus AspetzbergerLeitung Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitTel. 030 / 856 215-120E-Mail: presse@deutschertourismusverband.de

Kontakt:

Deutscher Tourismusverband e.V.
Schillstraße 9
10785 Berlin
Tel.: 030 / 856 215 -0
Fax: 030 / 856 215 -119
kontakt‎@‎deutschertourismusverband.de
www.deutschertourismusverband.de


Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login