Modul 2: Coaching

Im Anschluss an den Qualifizierungsprozess werden im nächsten Schritt Tourismusakteure und kommunalpolitische Entscheidungsträger bei der Umsetzung der Optimierung der Strukturen gecoacht. Inhalte dieses Coaching – Prozesses  sind die Aufgabenstellung und Verbesserungsvorschläge zur Sicherung der Destinationen. Für die Ebene der TAGs werden individuelle Vorschläge für die bestmögliche Organisationsform gemeinsam mit den Akteuren entwickelt. Es ist selbstverständlich, dass die Abstimmung der Aufgabenaufteilung gemeinsam mit den Akteuren der TAG und der Destination erfolgt. Die Auswahl von  jährlichen Schwerpunktdestinationen wird in Abstimmung mit dem Auftraggeber und den Destinationsverantwortlichen durchgeführt.

Das Coaching erfolgt in unterschiedlicher Intensität, entsprechend der Ausgangssituationen und Bedarfe der Destinationen sowie unter Berücksichtigung der verfügbaren Ressourcen im Rahmen des Umsetzungsmanagements. Die Intensität richtet sich an dem Fortschritt der bisherigen Umsetzung des Destinationsprozesses sowie der Notwendigkeit von TAG – Bildungen. Die unterschiedliche Intensität des Coachings ergibt sich aus den höchst unterschiedlichen Entwicklungsständen und Aufgabenstellungen in den touristischen Organisationen.

Teilen über:


Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login