Hanau

Die Brüder-Grimm-Stadt – immer einen Besuch wert!

Ein hinreißendes Märchenschloss, Hessens schönster Wochenmarkt, malerische Fachwerkhäuser, unterhaltsame Kostümführungen sowie zahlreiche Feste und Kulturveranstaltungen locken nach Hanau!

Brüder Grimm-Denkmal

 

 

Schloss Philippsruhe mit Historischem Museum und Papiertheatermuseum

 

Als Ausgangspunkt der Deutschen Märchenstraße und der Hessischen Apfelweinstraße sowie Teil der Deutschen Fachwerkstraße, der Limesstraße und der Route der Industriekultur ist die Geburtsstadt der Brüder Grimm ein lohnenswertes touristisches Ziel.

 Kultur und Veranstaltungen

Das kulturelle Zentrum im Osten des Rhein-Main-Gebiets bietet neben historischen Sehenswürdigkeiten auch neun Museen sowie über 1000 Veranstaltungen pro Jahr. Einen Höhepunkt bilden die Brüder Grimm Festspiele, die jeden Sommer im überdachten Amphitheater von Schloss Philippsruhe Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistern. Von Mai bis Juli feiert die Geburtsstadt der Brüder Grimm auf diese Art und Weise ihre berühmten Söhne und deren literarische Zeitgenossen.

Von Anfang August bis Ende September präsentieren sich zahlreiche deutsche und internationale Stars der Pop-, Rock, Klassik- und Comedy-Szene auf der Bühne des Freilufttheaters am Mainufer.

Ebenfalls ein Publikumsmagnet ist der Hanauer Kultoursommer, der mit Musik, Poesie und Theater aufwartet. Viele der Veranstaltungen finden im Freien statt und sind kostenlos. Dazu zählt auch das Open-Air-Konzert der Neuen Philharmonie Frankfurt im Staatspark Wilhelmsbad, das inzwischen Kultstatus erreicht hat. Für das einmalige Kulturereignis pilgern tausende Fans aus dem gesamten Rhein- Main-Gebiet nach Hanau, um in der Wilhelmsbader Sommernacht hinreißenden Melodien vor der stilvollen Kulisse des ehemaligen Kurbads zu lauschen.

Feste und Märkte

Auch Feste und Märkte spielen in der lebensfrohen Stadt am Main eine große Rolle! Im Juni sorgt das jahrhundertealte Lamboyfest drei Tage lang für buntes Treiben in den Gassen und auf den Plätzen der Hanauer Altstadt. Zahlreiche Gaukler, Schausteller und Bands zählen zu den Attraktionen. Auch das beliebte Steinheimer Altstadtfest mit Johannisfeuer und der internationale Keramikmarkt in der Innenstadt ziehen im Frühsommer viele Gäste nach Hanau. Im August locken das beliebte Hanauer Weinfest mit Live-Musik und der Kunsthandwerkermarkt zeitgleich in den zauberhaften Schlossgarten von Hanau. Beim traditionellen Bundesäppelwoifest Ende August in der malerischen Steinheimer Altstadt steht das hessische Nationalgetränk im Mittelpunkt. Auf eine mehr als 50-jährige Tradition blickt das Hanauer Bürgerfest zurück, das im September am Mainufer unterhalb des Schlosses Philippsruhe drei Tage lang Unterhaltung, Spiel und Spaß für die ganze Familie bietet. Ab Ende November versetzt dann der traditionsreiche Weihnachtsmarkt der Brüder-Grimm-Stadt vor der Kulisse von Hessens größtem Adventskalender kleine und große Gäste in märchenhafte Weihnachtsstimmung.

Einkaufen und genießen

Ebenfalls zum Publikumsmagneten hat sich Hessens größter und schönster Wochenmarkt auf dem Hanauer Marktplatz entwickelt. Jeden Mittwoch und Samstag werden auf dem Neustädter Marktplatz an rund 100 Ständen Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, Kräuter, Blumen und vieles mehr angeboten. Attraktive Einkaufsstraßen sowie ein viel seitiges Einzelhandelsangebot mit einer guten Mischung aus Filialisten und inhabergeführten Fachgeschäften machen die Stadt zum Einkaufszentrum der Region.

Das neue Einkaufs- und Kulturzentrum Forum Hanau mit rund 22.500 Quadratmetern Verkaufsfläche und einem Parkhaus mit über 500 Stellplätzen hat im September 2015 eröffnet. Auf drei Verkaufsebenen bietet es am Freiheitsplatz 90 Geschäfte, Cafés, Restaurants und Dienstleistungsbetriebe. Integraler Bestandteil ist das Kulturforum mit rund 6300 Quadratmetern Fläche für die neue Hanauer Stadtbibliothek. Hier finden Besucher 600 Jahre Lesekultur – vom ersten Buchdruck bis zum E-Book – an einem zentralen Ort, mitten im Herzen der Stadt.

Hanauer Märchenpfad

Nach einem landesweiten Bildhauerwettbewerb wurden im Frühjahr 2016 zehn Skulpturen in der Innenstadt installiert, die auf den Märchen der Brüder Grimm basieren. Zusammen mit den Orten der einstigen Geburts- und Wohnhäuser der Familie Grimm und dem Nationaldenkmal von Jacob und Wilhelms Grimm auf dem Neustädter Marktplatz bilden sie den „Hanauer Märchenpfad“ Die Skulpturen zeigen berühmte Märchen aus der Maingegend – vom Rotkäppchen, über den gestiefelten Kater bis hin zu Schneewittchen.

Hanau entdecken

Wer die Brüder-Grimm-Stadt näher kennenlernen möchte, kann sich von kundigen Stadtführern begleiten lassen. Unter anderem führen „historische Persönlichkeiten“ der Hanauer Stadtgeschichte im originalgetreuen Kostüm zu Hanaus Sehenswürdigkeiten und historischen Stätten. So geleiten die berühmten Sprachwissenschaftler und Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm persönlich durch ihre Geburtsstadt und zu den Stationen ihrer Kindheit und Freiherr Adolph von Knigge entführt in die Welt von Anstand und Benimm und berichtet von seiner Zeit in Hanau, die er als Maître de Plaisir am Hof des Erbprinzen Wilhelm IX. verbrachte.

 

Kontakt:

Magistrat der Stadt Hanau
Tourist-Information
Am Markt 14-18
63450 Hanau
Tel:  06181 295 739
Fax: 06181 295 959
Touristinformation@hanau.de
www.hanau.de

Teilen über:


Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login