Destinationen

Das gegenwärtige touristische System in Hessen fußt auf einem Destinatinationskonzept aus dem Jahr 2002. Auf dieser Grundlage wurden die heute in Hessen existierenden Destinationen und Zusammenarbeitsstrukturen in einem sogenannten Drei-Ebenen-Modell entwickelt.

Quelle:Tourismuspolitischer Handlungsrahmen Hessen 2015, Seite 12

Im Drei-Ebenen-Modell arbeiten Landes-, Destinations und TAG/ Ortsebene mit funktionalen Partnern und Leistungsanbietern zusammen. Die Ziele des Drei-Ebenen Modells sind die Bündelung von finanziellen und personellen Ressourcen sowie die stärkere Wahrnehmung und Positionierung am Markt.

Auf der Landesebene wird der hessische Tourismus seit 2005 durch das zuständige Fachministerium (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) vertreten und hierbei durch zwei Institutionen unterstützt, die HA Hessen Agentur GmbH und den Hessischen Tourismusverband e.V..

Im Mittelpunkt der Marktbearbeitung stehen die elf hessischen Destinationen:

Bergstraße

Frankfurt RheinMain

Lahntal

GrimmHeimat NordHessen

Odenwald

Rheingau

Rhön

Spessart

Taunus

Vogelsberg

Westerwald

Auf der Destinationsebene sollen Markenführung und Marketing zur Neukundengewinnung gebündelt werden. Zu den Aufgaben gehören weiterhin regionale Angebotsvernetzung, Impulsgebung für Maßnahmen der Qualitätsverbesserung sowie Initiierung von Kooperationsprozessen.

 

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login