Social Media

Ausgangssituation

In den vergangenen Jahren hat sich das Marketing grundsätzlich verändert: neue Vertriebsstrukturen, Online-Marketing, Social-Media-Marketing und die sich rasant weiterentwickelnden mobilen Medien stellen die touristischen Akteure in Hessen und anderswo vor neue Herausforderungen.

In den kommenden Jahren wird es darum gehen, die verschiedenen Trends und Entwicklungen rechtzeitig zu antizipieren und aufzugreifen. Hierbei stehen Aspekte des Content-Managements, der Umsetzung einer geschlossenen „Customer Journey“, der Sichtbarmachung des vorhandenen Contents in verschiedenen digitalen Medien und der Platzierung der hessischen Reiseangebote in entsprechenden Online-Medien im Mittelpunkt.

Die HA Hessen Agentur GmbH übernimmt die Rolle eines Impulsgebers und Koordinators der Aktivitäten in Hessen.

Daher hat Hessen Tourismus Social-Media-Leitlinien für sich aufgesetzt, nach denen aktuell Social-Media-Kanäle betreut und weiterentwickelt werden.

 

Zielgruppen

Über die Kommunikation in Social-Media-Kanälen sollen drei verschiedene Zielgruppen erreicht werden.

Zielgruppen im Social Media. Klicken Sie auf die Grafik, um diese zu vergrößern.

 

Plattformen

Es werden vier Social-Media-Kanäle für die deutschsprachige Zielgruppe von Hessen Tourismus aktiv gepflegt und der Austausch mit Usern gefördert.

 

Relevante Social-Media-Kanäle.

 

Nutzung des reichweitenstarken Social Netzwerks Facebook

  • Weil es das reichweitenstärkste Social Netzwerk in Deutschland ist
  • Weil die Hessens Zielgruppen dort erreicht werden
  • Weil es durch verschiedene Postingformate ideal für die Vermarktung geeignet ist
  • Weil es mit „Expedition Hessen“ eine Vorgängerseite gab, auf der aufgebaut wurde
  • Weil es durch das Posten von Links zur hessen-tourismus.de gut für die Suchmaschinenoptimierung ist
  • Weil es durch Viralität zu sehr viel Sichtbarkeit von hessischem Content führen kann
  • Weil es durch Gewinnspiele zu Kundenbindung führen kann

 

 

Nutzung der mobile, social App Instagram

  • Weil es eine der meistgenutzten Social Apps in Deutschland ist
  • Weil es zu Facebook gehört und daher sehr reichweitenstark ist
  • Weil es eine schnell wachsende Social-Media-Plattform ist
  • Weil es durch authentischen Bild- und Video-Content ideal zur Inspiration geeignet ist
  • Weil durch die Nutzung von starken Hashtags die Zielgruppen und auch neue Zielgruppen von Hessen angesprochen werden können

 

 

Nutzung der Social Bilderplattform Pinterest

  • Weil es die Bilder mit der Website hessen-tourismus.de verknüpfen kann und daher gut für die Suchmaschinenoptimierung ist
  • Weil es durch hochwertigen Bild-Content eine ideale Plattform zur Inspiration ist
  • Weil es durch Viralität zu sehr viel Sichtbarkeit von hessischem Content im Web führen kann
  • Weil es eine schnell wachsende Social-Media-Plattform ist und somit auch die Zielgruppe von Hessen erreicht werden kann

 

 

Nutzung der Social Videoplattform YouTube

  • Weil die Plattform nach Google die zweigrößte Suchmaschine ist und daher eine sehr große Reichweite bietet und demensprechend viele User erreicht werden
  • Weil Video-Content ist der touristischen Vermarktung eine große Rolle spielt und zur Inspiration und Informationssuche beiträgt
  • Weil die Videos im Beschreibungstext mit der hessen-tourismus.de verknüpft werden können und somit Besucher auf die Website geführt werden
  • Weil es durch Viralität zu sehr viel Sichtbarkeit von hessischem Content im Web führen kann

 

Für die internationalen Zielgruppen von Hessen Tourismus gibt es einen englischsprachigen Instagram Channel. Über diesen Account werden alle internationalen Zielgruppen adressiert.

 

 

Content

Über Social-Media-Kanäle müssen die besonderen Alleinstellungsmerkmale Hessens kommuniziert werden. Hessen soll als sympathische und touristisch gut ausgebaute Reisedestination mit einer großen Natur- und Kulturlandschaft wahrgenommen werden.

Der Content, der auf den hessischen Plattformen publiziert und kommuniziert wird, muss die folgenden Eigenschaften haben:

  • Authentisch
  • Unerwartet
  • Spannend
  • Ansprechend
  • Inspirierend
  • Begeisternd
  • Informierend
  • Sympathisch

 

Content zu den Themenlinien

Kooperationen

Wie auch in anderen Marketingbereichen besteht im Bereich Social Media eine enge Kooperation mit den elf touristischen Destinationen. Denn der für den User relevante Content eines touristischen Bundeslandes kommt von vor Ort, aus einer Destination, einem Hotel, einer Sehenswürdigkeit, eines Wander- oder Radweges etc.

Hessen Tourismus freut sich über Content (in Form von Texten, Bildern, Videos), der aus Kooperationen entsteht und zur Verfügung gestellt wird. So wird touristisch aufbereiteter Content gestreut und erzielt eine größere Reichweite.


Blogger Relations und User Generated Content

Das Tourismus- und Kongressmarketing der Hessen Agentur benötigt für die Vermarktung der Destination neues und uneingeschränkt nutzbares Bild- und Videomaterial. Dieses muss insbesondere für die Nutzung in Social-Media-Kanälen freigegeben sein.

Daher beteiligt sich Hessen Tourismus an ausgewählten Bloggerreisen von Partnern. Die Auswahl erfolgt auf Einzelbasis der Projekte. Es wird stets darauf geachtet, dass ein Zusammenhang zu den touristischen Themen Hessens erfolgt.

User Generated Content (UGC), vor allem in Bild und Video Form ist sehr authentisch. Andere User vertrauen diesem Content. Für die Vertrauensbildung und dem Aufbau einer qualitativ hochwertigen Social Community ist die Nutzung von UGC sehr wichtig. Daher setzt Hessen Tourismus verstärkt auf die Generierung von diesem. Eine Methode ist die Nutzung und Verbreitung von unternehmensbezogenen Hasthtags wie #HessenTourismus (Deutschsprachiger Account) und #VisitHessen (internationaler Account).

 

 

 

 

Teilen über:


Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login