Hessentag

Allgemeine Informationen

Der Hessentag ist das Landesfest des Bundeslandes Hessen, das jedes Jahr in einer anderen hessischen Stadt stattfindet.

Zahlen & Fakten:
Erstmals wurde der Hessentag 1961 für die Dauer von drei Tagen in Alsfeld gefeiert. Die Anzahl der Besucher steigt jährlich:
1961 und 1962: rund 40.000 Besucher
70er-Jahre: etwa 280.000 Besucher
80er-Jahre: 365.000 Besucher
90er-Jahre: 720.000 Besucher
Von 2000 bis 2010 zählten die Hessentage pro Jahr im Schnitt 986.000 Gäste.
1999, 2001, 2007, 2009, 2010 und 2011 wurde die Millionengrenze überschritten.

Damit ist der Hessentag nicht nur der älteste, sondern auch der größte Landesfesttag in Deutschland nach 1945.

Die Initiative zu seiner Gründung ging 1961 vom hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn aus.

Zweck des Hessentages: Man wollte alle Hessen, also die alteingesessene Bevölkerung sowie die Menschen aus den teilweise durch die amerikanische Besatzungszone neu vereinigten Gebiete und auch die große Zahl der nach Kriegsende in Hessen ansässig gewordenen Neubürgern (darunter viele Flüchtlinge und Heimatvertriebene) zusammenbringen. Der Hessentag, als das Fest aller Hessen, ist vor diesem Hintergrund als politisch motiviertes Instrument zur Integration der fragmentierten, zum Großteil protestantischen Bevölkerung des neu entstandenen Flächenstaates Hessen zu verstehen.

Im Jahr 2017 fand der Hessentag in Rüsselsheim statt. 2018 wird die Veranstaltung vom 25. Mai bis 3. Juni in Korbach stattfinden.

Die Staatskanzlei, alle hessischen Ministerien, Parteien und weiteren öffentlichen Institutionen findet man bei jedem Hessentag im Zelt 1 der Landesausstellung.
2016 und 2017 hat sich der Tourismus in Hessen am Stand des hessischen Wirtschaftsministeriums präsentiert. Während der 10 Veranstaltungstage präsentieren sich im täglichen Wechsel die verschiedenen hessischen Destinationen und der Hessische Heilbäderverband.

Eine Beteiligung für weitere touristische Partner ist nur in Absprache über die jeweilige Destination möglich.

 

Hessen Tourismus am Stand des hessischen Wirtschaftsministeriums (HMWEVL)

 

Teilen über:


Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login