Menu

Weiterentwicklung der Managementstrukturen

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

In den letzten Jahren haben sich die Rahmenbedingungen für den Tourismus in Hessen entscheidend verändert: Die weitreichende Digitalisierung der touristischen Informations- und Leistungskette führt zu neuen Aufgaben im Destinationsmanagement. Destinationen müssen heute in zunehmendem Maße innengerichtete Aufgaben übernehmen, wie z.B.

  • Markenentwicklung und –management
  • Verzahnung zwischen touristischen Aktivitäten und Strukturen im städtischen und Tourismus im ländlichen Raum
  • Datenmanagement und Digitalisierung
  • Besucherlenkung und Gästemanagement
  • Marktforschung, Monitoring, Wissensmanagement
  • Finanzierungsmodelle unter Beachtung beihilfe- und vergaberechtlicher Rahmenbedingungen
  • Qualitätsmanagement der gesamten touristischen Leistungskette
  • Innovationsmanagement
  • Nachhaltigkeitsmanagement
  • Impulsgebung für Infrastrukturprojekte mit Leuchtturmcharakter
  • Koordination des Ansiedlungsmanagement für Beherbergungs- und Freizeitbetriebe
  • Fördermittelerschließung und –akquisition

Insbesondere die Corona-Pandemie und ihre Folgen wirken im Hinblick auf diese Veränderungen wie ein Katalysator und Beschleuniger.

Gleichzeitig liegen mit dem Strategischen Marketingplan 2019 – 2024 / Tourismus 4.0 sowie der Strategie für den Tourismus im Ländlichen Raum weitere Grundlagen vor, die auf das Destinationsmanagement in Hessen einwirken.

Vor diesem Hintergrund fokussiert sich das Umsetzungsmanagement auf folgende Maßnahmen:

  • Erfassung und Bewertung der veränderten Ausgangssituation und Rahmenbedingungen
  • Weiterentwicklung der Aufgaben und der Aufgabenverteilung im touristischen System in Hessen
  • Weiterentwicklung und Überarbeitung der bestehenden Umsetzungshilfen für das Destinationsmanagement inkl. sämtlicher Anlagen
  • Weiterentwicklung und Durchführung des Umsetzungsmonitorings
Teilen über:


Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login