Menu

Quelle: HA Hessen Tourismus

Tourismus-Hub Hessen vorgestellt

Vorhang auf für den Tourismus-Hub Hessen: Die Abteilung Hessen Tourismus der HA Hessen Agentur GmbH präsentierte am Donnerstag, den 22. September im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen die neue Datenbanklösung für den Hessen-Tourismus.

Der Tourismus-Hub Hessen wird ab sofort das gesamte touristische Angebot in Hessen einheitlich erfassen, vernetzen und digitalisieren, um Sichtbarkeit und Reichweite nachhaltig zu steigern. Sämtliche Daten werden dabei vom Tourismus-Hub Hessen strukturiert, standardisiert und verknüpft und maschinenlesbar zur Verfügung gestellt. Gäste erhalten somit zielgenaue Auskünfte zu den hessischen Tourismusangeboten.

Anbindung an den Knowledge-Graphen der Deutschen Zentrale für Tourismus

Für Digitalisierungsmaßnahmen im hessischen Tourismus investiert das Hessische Wirtschaftsministerium in vier Jahren mehr als neun Millionen Euro. “Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftszweig, der die Lebensqualität in unserem Bundesland sichert, und vor allem in ländlichen Regionen Arbeitsplätze schafft. Die Digitalisierung unserer touristischen Angebote ist somit ein notwendiger Schritt”, sagt Dr. Philipp Nimmermann, Staatssekretär im Hessischen Wirtschaftsministerium. Der Tourismus-Hub Hessen verbindet fortan speziell auf Hessen ausgerichtete Inhalte mit dem zukünftigen Knowledge-Graphen, dem Open-Data-Projekt der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT). “Der Tourismus-Hub Hessen ist ein weiterer wichtiger Baustein für das gemeinsame Knowledge-Graph-Projekt der deutschen Tourismuswirtschaft, das die DZT koordiniert”, sagt DZT-Vorstandsvorsitzende Petra Hedorfer und fügt an: “Dieses bisher umfangreichste digitale Infrastrukturprojekt für den Deutschlandtourismus erhöht die Sichtbarkeit touristischer Produkte auf globalen Vermarktungsplattformen, die heute bereits mithilfe von künstlicher Intelligenz verfügbare Angebote gezielt an potenzielle Kunden ausspielen.”

Quelle: HA Hessen Tourismus

Die Rednerin und Redner (von links): Folke Mühlhölzer, Petra Hedorfer, Dr. Philipp Nimmermann und Herbert Lang.

Tourismus-Hub Hessen setzt sich aus vier Modulen zusammen

Die Technologie des Tourismus-Hub Hessen ist in besonderer Weise auf die Bedürfnisse der Tourismusakteurinnen und -akteure in Hessen ausgerichtet. Er bietet ein spezielles Eco-System mit Datenbanken für sämtliche Anforderungen der hessischen Regionen und Städte bestehend aus vier Modulen. Das Herzstück ist der Content-Hub, der in länderübergreifender Zusammenarbeit mit der Thüringer Tourismus GmbH (TTG) betrieben und weiterentwickelt wird. Er stellt eine Datenbank für nicht-buchbare Inhalte wie Sehenswürdigkeiten, Orte, gastronomische Einrichtungen oder Veranstaltungen dar. Als Einstiegsportal zum Tourismus-Hub Hessen dient der Meta-Hub, der den Zugriff auf verschiedene Module ermöglicht. Eine moderne Bild- und Mediadatenbank für Hessen bietet der Media-Hub. Komplettiert wird die Technologie vom Erlebnis-Hub, der perspektivisch erstmals die Listung buchbarer Erlebnisse aus ganz Hessen, wie Touren und Aktivitäten, im Knowledge-Graphen der DZT ermöglicht. Gäste können dadurch einfach, schnell und digital Antworten auf ihre Fragen rund um das touristische Angebotsspektrum erhalten: Was kann ich heute in der Region unternehmen? Welche Veranstaltungen finden in der Nähe statt? Hat das Museum heute geöffnet? Der Tourismus-Hub Hessen erfasst und bildet somit die gesamte Bandbreite von Ausflugsmöglichkeiten über Unterkünfte bis hin zu Veranstaltungen ab.

Größte touristische Digitalisierungsmaßnahme des Landes

“Wir haben uns bei der Entwicklung bewusst gegen eine Lösung von der Stange entschieden”, sagt Dr. Philipp Nimmermann. “Mit dem Tourismus-Hub Hessen bieten wir unseren Partnerinnen und Partnern im hessischen Tourismus eine bislang einzigartige und moderne Datenbanklösung, die die Anforderungen des Hessen-Tourismus heute und in Zukunft bestens bedient und fördert”, so der Staatssekretär weiter.

“Der Startschuss für den Tourismus-Hub Hessen ist ein Meilenstein im Hinblick auf unsere Vision, eine optimale Digitalpräsenz für den Hessen-Tourismus zu schaffen, und die bisher größte touristische Digitalisierungsmaßnahme des Landes”, ordnet Folke Mühlhölzer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hessen Agentur, das Datenprojekt ein.



Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel