Menu

Digital oder real? Medizintourismus in Zeiten von Corona

FrankfurtRheinMain gehört zu den stärksten Gesundheitsregionen weltweit. Zahlreiche Patienten kommen aus anderen Ländern, um sich hier behandeln zu lassen. Doch wie haben sich Corona und die zunehmende Digitalisierung des Gesundheitswesens auf den Medizintourismus ausgewirkt? Wie kann die Region sich erfolgreich behaupten? Auch darum geht es bei der Veranstaltung:

Digital oder real?
Medizintourismus in Zeiten von Corona

zu der Medical Network FrankfurtRheinMain, die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main und die IHK Frankfurt am Main am

Montag, 30. Mai 2022 um 15:00 Uhr in die
IHK Frankfurt am Main (Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt)

einladen. Diskutieren Sie mit

Almut Boller
Geschäftsführerin, Hesssicher Heilbäderverband

Thomas Feda
Geschäftsführer, Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main und
1. Stellvertretender Vorsitzender, Medical Network FrankfurtRheinMain

Dr. med. Andreas Keck
Geschäftsführer, Keck medical concepts und business management GmbH

Dr. med. Heiko Münker
Chefarzt Orthopädie, Klinik Dr. Baumstark

Holger Reuter
Kurdirektor
Stadt Bad Homburg v. d. Höhe

Dr. med. Plamen Staikov
Chefarzt Christurische Klinik,
Ärztlicher Direktor, Krankenhaus Sachsenhausen und
Vorsitzender Medicial Network FrankfurtRheinMain

Jetzt anmelden:
https://events.frankfurt-main.ihk.de/r/medizintourismusfrm

 



Autorin: Almut Boller
Hessischer Heilbäderverband e.V.
Geschäftsführerin
E-Mail: almut.boller@hessische-heilbaeder.de
Telefon: (0611) 26 24 87 87
Website: https://www.hessische-heilbaeder.de
Kommentare einblenden Kommentare ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Weitere Artikel