Menu

Dein Tag im Spessart: Spessart Tourismus startet regionale Kampagne zur Wiederöffnung des Tourismus

14. Mai 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Mit Dein Tag im Spessart startet Spessart Tourismus eine regionale Kampagne zur Wiederöffnung des Tourismus

Nun ist es durch die Lockerungen der Landesregierung amtlich: Hotellerie, Gastronomie, Freizeiteinrichtungen, Ferienwohnungen und Campingplätze sowie Museen und Kultureinrichtungen dürfen unter der Einhaltung Abstands- und Hygieneregeln und weiterer Bestimmungen ab dem 15.5. in Hessen wieder öffnen. „Wir freuen uns mit allen Anbietern, Unternehmen und Einrichtungen, die nun einen klaren Fahrplan zur Wiedereröffnung erhalten haben“, so Geschäftsführer der Spessart Tourismus und Marketing GmbH, Bernhard Mosbacher. Nach den Schließungen in den vergangenen Wochen, die aufgrund der Ausbreitung der Corona-Pandemie verfügt wurden, hatte vor allem die Tourismusbranche in der Region, die in den vergangenen Jahren dreistellige Millionenbeträge an Wertschöpfung im Main-Kinzig-Kreis erwirtschaftete und direkt oder indirekt mehr als 9000 Arbeitsplätze bietet, sehr hart getroffen. „In unseren beiden Kurorten wurden die Thermalbäder geschlossen, die Angebote konnten nicht mehr genutzt werden, die Gäste bleiben aus“, berichtet Mosbacher aus vielen Gesprächen mit den Verantwortlichen in den Kommunen. Gerade Bad Orb und Bad Soden-Salmünster arbeiten mit all ihren Überlegungen eng mit der Spessart Tourismus GmbH zusammen. Neben der Freude, dass einiges jetzt wieder los gehen darf mischt sich auch eine Forderung an die Bundes- und Landesebene. „Unsere Kur- und Tourismusorte, die Übernachtungsbetriebe, die Freizeitparks oder Ausflugslokale sind für die Region ein wichtiger Faktor. Hier muss pragmatisch geholfen werden“, fordert Mosbacher weitere Unterstützung ein.

„Wenn auch in den vergangenen Wochen Ausflügler vor allem aus dem Rhein-Main-Gebiet bei dem schönen Wetter in unserer Region unterwegs waren, konnten sie weder einkehren noch übernachten oder eine Freizeiteinrichtung besuchen, das war für die Besucher aber vor allem für die Anbieter sehr schmerzhaft“. Auf Landes- und auf Bundesebene setzte sich der Touristik-Fachmann für eine baldige Lockerung im Tourismus ein, die jetzt eingetreten ist.

Auch Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler sieht in den getroffenen Entscheidungen ein gutes Zeichen, denn „viele kleine und mittelständische Betriebe in unserer Region leben direkt oder indirekt vom Tourismus, sei es die Gastronomie, Freizeit- und Tierparks, Hotels,

Ferienwohnungen oder Museen. Hier ist eine verlässliche Perspektive notwendig. Diese ist jetzt da“, so Simmler. Gleichzeitig mahnt sie jedoch, dass bei allen Überlegungen weiterhin Vorsicht geboten sei. Es sei wichtig, jetzt eine Art „neue“ Normalität auch im Tourismus ein zu üben. „Vieles wird aufgrund der notwendigen Abstands- und Hygieneregeln anders sein müssen. Einiges wird erst einmal gar nicht angeboten werden können. Aber ich habe großes Vertrauen in unsere Anbieter“, fordert Simmler Umsicht und Weitsicht in allen Bereichen des Lebens .

„Die Bedeutung des Wirtschaftsfaktors Tourismus ist leider immer noch nicht in allen Köpfen  präsent“ weiß Dr. Gunther Quidde, Hauptgeschäftsführer der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern, „Laut der DWIF Studie von 2017 werden über 500 Mio. Euro an Wertschöpfung nur im Main-Kinzig-Kreis pro Jahr im Tourismus erwirtschaftet“.

Zusammen mit der IHK telefonierte die Spessart Tourismus in den letzten Wochen mit vielen Gastgebern um Fragen zu beantworten, Hilfestellung zu geben, sich aber auch mit der einen oder anderen Kritik auseinanderzusetzen. Nur allzu verständlich, bedeutet der Lock-Down doch für viele eine existentielle Herausforderung.

Pünktlich zur Wiederöffnung startet die Spessart Tourismus und Marketing GmbH eine Kampagne unter dem Motto „Dein Tag im Spessart“. Diese soll den Tourismus in der gesamten Region helfen wieder an zu kurbeln und so alle Partner unterstützen. Vor allem geht es Mosbacher und seinem Team darum Besucherinnen und Besucher kurzfristig in die Region zu holen. Spezielle Ausflugstipps, Hinweise und Möglichkeiten werden vorgestellt. Mosbacher ist sich sicher, dass in den nächsten Tagen der Kreativität der Anbieter nur wenige Grenzen gesetzt sind. „Wir haben schon einiges gesehen und gehört, unsere Unternehmen und Anbieter haben diese schwierige Zeit auch genutzt, um sich auf die veränderten Umstände ein zu stellen und an Angeboten gearbeitet“, verrät Mosbacher. Die Spessart Tourismus GmbH hat  in einer ersten Kampagne vor allem Familien im Fokus und informiert über die Internetseite, Social Media Kanäle und Radiowerbung. „Momentan müssen wir vor allem die Tagestouristen ins Visier nehmen. Die Menschen aus dem Umkreis von ca. 50-80 km um unsere Region, aber vor allem aus dem Großraum Frankfurt wollen wir mit unserem Kampagnenauftakt ansprechen“ verrät Mosbacher. Genauso richtet sich die Kampagne aber auch an alle Menschen in der Region: „Die Wertschätzung für die eigene

Heimat steigt – gerade auch in den letzten Wochen. Im Spessart ist sozusagen „zuhause“ drin“, umreißt Mosbacher diese Zielgruppe. Auch im Hinblick auf die nahende Urlaubszeit sieht der Chef der Spessart Tourismus GmbH Chancen für die Region. „Urlaub zuhause – in Deutschland wird noch mehr nachgefragt als in den vergangenen Jahren. Hier ist unser Spessart gut aufgestellt. Jetzt müssen wir alle zusammen stehen und zusehen, dass wir die Unternehmen, die Anbieter und Leistungserbringer unterstützen. Wir tun mit unserer Kampagne einen ersten Schritt“, so Mosbacher abschließend. In Vorbereitung sind weitere Marketing-Aktivitäten, die auch die Übernachtungsbetriebe mit einbinden.

 

Weitere Informationen sind unter www.spessart-tourismus.de sowie unter www.spessart-tourismus.de/dein-tag-im-spessart zu finden.


Autorin: Alana van Heek
Spessart Tourismus und Marketing GmbH
Innenmarketing & Netzwerkmanagement
E-Mail: alana.vanheek@spessart-tourismus.de
Telefon: 06051/88772-12
Website: https://www.spessart-tourismus.de/
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login