Innovation Summit – Der Tourismus in Hessen stellt sich digital auf!

28. April 2020
Aktuelle Informationen zum Corona-Virus / COVID-19 finden Sie hier.

Das Format stimmte: eine Videokonferenz zur Vorstellung der digitalen Projekte für den Tourismus in Hessen.

 

Die Fertigstellung der Beta-Version eines Knowledge-Dashboards für touristische Akteure in Hessen bot der LMO Hessen Tourismus den Anlass am vergangenen Donnerstag seinen Partnern im Land erste Zwischenergebnisse zu Starterprojekten aus dem Strategischen Marketingplan zu präsentieren. Hessen Tourismus wird #richtungsweisend als digitales Kompetenzzentrum vorangehen, um der Tourismuswirtschaft neue Impulse geben zu können, und letztendlich Hessen zu einem starken Wirtschafts- und Standortfaktor zu machen.

Im Detail ging es bei der Veranstaltung um folgende drei Projekte:

1. Analyse der digitalen Kompetenz im Tourismus in Hessen
In den vergangenen Wochen wurde bei insgesamt 30 Partnern, bestehend aus: 10 Städten, 10 Destinationen, 10 Kurorten und Heilbäder, der digitale Reifegrad gemessen. Die Integration von Pixeln auf den Webseiten gab Aufschluss auf die jeweilige Performance. In der Analyse wurde deutlich, auch wenn in einzelnen Fällen Seiten gut performten, gibt es im Großen und Ganzen noch viel Optimierungsbedarf.

2. Machbarkeitsstudie für ein Knowledge-Dashboard für die Akteure im Tourismus in Hessen
Was ist überhaupt ein „Knowledge-Dashboard“? Eine Business Intelligence-Lösung, durch die strategisch und zukunftssicher Marketingentscheidungen getroffen werden können. Mit methodisch korrekter (DSGVO-konform!) und tagesaktueller Marktforschung haben Städte und Regionen die Möglichkeit, das Verhalten ihrer Gäste genau zu analysieren.

3. Data Hub für den Tourismus in Hessen
Der Aufbau eines Data-Hubs ist ein zentrales Großprojekt für den hessischen Tourismus, eine landesweite Implementierung ist in mehreren Schritten möglich. Der Data-Hub umfasst mitunter Module wie ein zentrales Content-Management-System und eine landesweite Datenbank. Das Projekt soll kompatibel sein mit der Open-Data-Initiative „Knowlegde Graph“ der DZT.

Bereichert wurde das Format durch Fachvorträge von Dirk Rogl (Rogl Consult​) zum Thema „AI, BI, Smart Data – die neuen Wege zum Kunden“ und Prof. Dr. Wolfram Höpken (Hochschule Ravensburg-Weingarten) zum Thema „Business Intelligence und Daten-Aggregation: Wie DMO die Kontrolle zurückgewinnen“. Die Moderation wurde von Cornelius Obier (PROJECT M) übernommen. Zum Austausch kam es in sogenannten „break-out-rooms“, wo in Kleingruppen über die Beta-Version des Knowledge-Dashboards diskutiert wurde. Im Anschluss stand fest: Alle Beteiligten haben Bedarf an der vorgestellten BI-Lösung. Im weiteren Verfahren geht es jetzt um Fragen der Umsetzung und Finanzierung – Informationen folgen.

Am Ende stellte Herbert Lang, Leiter Hessen Tourismus, noch eine Frage an alle Beteiligten in den Raum, die sich auch an SIE richtet:

 

Wer macht mit bei der AG Digital Brainpool?

 

Zur Entwicklung als digitales Kompetenzzentrum vertraut Hessen Tourismus auf starke Partner im Land und hat die Neuorganisation und Gründung der AG Digital Brainpool mit folgenden Zielen beschlossen:

  • Die Herausforderungen der digitalen Transformation im Tourismus bewältigen und gemeinsamer Kompetenzaufbau für die Partner im Land
  • Bündelung des vorhandenen Know-How im digitalen Bereich und Wissenstransfer an alle Tourismusakteure, von der DMO bis zum Leistungsträger
  • BI Lösung Knowlegde Dashboard und Data Hub Hessen sind die Starterprojekte der AG Digital Brainpool

Gesucht werden explizit Personen mit Affinität/Kenntnissen zu digitalen Themen. Die Arbeitsgruppe soll aus ca. 10-15 Personen bestehen und sich bis zu vier Mal jährlich treffen. Sie kann aus einem interdisziplinären Personenkreis bestehen, von Vertretern verschiedener touristischer Akteure. Wer Interesse an diesem spannenden Projekt hat, kann sich unter dem Betreff „AG Digital Brainpool“ an folgende E-Mail-Adresse wenden: kommunikation@hessen-tourismus.de.


Autorin: Theresa Ihl
Hessen Tourismus
Projektmanagerin
E-Mail: theresa.ihl@hessen-agentur.de
Telefon: +49 611 95017-8122
Website: https://www.hessen-tourismus.de/
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login