Wir lieben (H)Essen – Auf kulinarischer Entdeckungsreise durch Hessen

17. Juli 2019

„Das beste Esse‘ gibt’s beim Hesse” – das galt es unter Beweis zu stellen. Aus diesem Grund standen regionale Produkte, typische Küche und Originale aus Hessen im Mittelpunkt der diesjährigen Influencer-Reise von Hessen Tourismus. Fünf Blogger, Influencer und You-Tuber stellten sich der Herausforderung, an vier Tagen nicht nur quer durch das Bundesland in der Mitte von Deutschland zu reisen: Am Ende sollten aus ihnen überzeugte Botschafter für Hessen und den Genuss werden. Gemeinsam mit Vertretern der Hessen Agentur besuchten TravelWorldOnline, Bestager Reiseblog, „A sausage has two“ und feinherb podcast traditionelle Betriebe, kulinarische Highlights sowie besondere Lokalitäten.

 

Von Nordhessen über den Vogelsberg und Rheingau in die Wetterau

Die Teilnehmer der Reise trafen sich in Kassel, um von dort ca. 385km durch Hessen und seine unterschiedlichsten Regionen zu reisen. Dabei zeigte sich die GrimmHeimat Nordhessen und Vulkangebiet Vogelsberg von seiner landschaftlich besten Seite. Ganz anders aber nicht weniger beeindruckend präsentierten sich das Weinland Rheingau und die Wetterau als Naherholungsgebiet mit Großstadtanschluss.

 

Heimatfisch und Ahle Wurscht

Startschuss der Reise und das erste gemeinsame kulinarische Erlebnis war Espenau. Im Waldhotel Schäferberg lernten die Akteure der Reise die Aktion Heimatfisch-Genießerwochen kennen und konnten bei heimischem Saiblingsfilet schon einmal in höchstem Genuss schwelgen. Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Wurst: Wer Nordhessen kennt, weiß: Nur dort gibt es die berühmte Ahle Wurscht, die Kulturgut und kulinarische Institution zugleich ist. In der Landfleischerei Koch in Calden findet man sich sogleich im Wurstehimmel wieder. Hunderte Exemplare dieser luftgetrockneten Rohwurst hängen im besonderen Lehm-Klima des Fachwerkdach zum Reifen. Natürlich wurde hier ausgiebig probiert, getestet und verglichen bevor die Reisegruppe sich zur nächsten Station aufmachte. Schon hier stand für Dagmar Seitz, Autorin des Bestager-reiseblogs fest: „Was mich bei dieser Reise total begeistert hat, war, mit wie viel Herzblut die Betriebe geführt werden, von der Landmetzgerei bis zum Bio-Weingut. In allen von uns besuchten Betriebe werden ausschließlich Produkte verarbeitet, die lokal-regional produziert werden. Das macht uns ein ums andere Mal wieder bewusst, dass mit lokal-regional produzierten Produkten die feinsten Delikatessen hergestellt werden können.” Etwa eine halbe Stunde südlich wartete eine Überraschung auf die Blogger. Die mit dem Tourismus-Preis ausgezeichnete Märchen-Schlemmerkiste des Parkhotel Emstaler Höhe lud zu einem Picknick in den bezaubernden Rosengarten des Kurparks ein. Gut gestärkt mit kleinen Köstlichkeiten und einem eigens kreierten märchenhaftem Drink ging es anschließend weiter gen Süd-Osten.

 

Bratwurst, Brot und Käse

Wer Hans Schmidt vom Jägerhof Maar einmal kennengelernt hat, möchte immer wieder kommen. So ging es auch den kulinarischen Hessen-Neulingen der Blogger-Reise. Kaum eingecheckt fanden sich alle Teilnehmer mit Plastikschürzen ausgestattet in der Küche zum Mithelfen wieder. Die Aufgabe: Vier verschiedene Bratwürste für das Barbecue am Abend herzustellen. Da kamen Trüffel und Wein genauso zum Einsatz wie Kartoffeln und Fenchel. Es wurde gewürzt, geknetet, gelacht und gewurstet. Am Abend stand zur Freude aller Fleisch-Sommelier Schmidt höchstpersönlich am Grill. Der nächste Tag versprach etwas weniger Fleisch lastig zu werden und startete mit einem Besuch der Vulkanbäckerei im Vogelberg. Hier zeigte Bäckermeister Joachim Haas noch einmal eindrucksvoll, wie wichtig den hessischen Erzeugern ihre Produkte sind. Für Regionalität und Qualität sprechen Backwaren mit reinen ökologischen Zutaten und den Qualitätsmarken „Geprüfte Qualität – HESSEN“ und „Bio Siegel -HESSEN“. Ein ebenso großes Engagement für beste Lebensmittel erlebten die Teilnehmer dann noch in der vom Feinschmecker ausgezeichneten Käsescheune in Hungen. “Besonders beeindruckt hat mich, wie sehr die Menschen hinter ihren Produkten stehen, für Qualität und vor allem Regionalität einstehen: Sympathisch und pragmatisch in einem landschaftlich abwechslungsreichen Bundesland“, lautet das Fazit der kulinarischen Erlebnisreise von Lisa, der feinherb-Podcasterin.

 

Wein, Wein, Wein und Feuerwerk

Als nächste Station galt es den Rheingau, Hessens größtes Weinanbaugebiet, kennenzulernen. Für den letzten gemeinsamen Abend hatte sich Hessen Tourismus etwas Besonderes für die Blogger-Gruppe einfallen lassen: Hoch über dem Rhein mitten in idyllischen Weinbergen präsentieren die Kräuterwirte Assmannshausen einmal im Jahr ihr Können den Besuchern der sogenannten Feuerwerkstafel. Mit Blick auf den Höllenberg, Heimat des ausgezeichneten Spätburgunders dieser „Rotweinzone“, wurde an etwa 20 langen Tischen erlesenes Essen getafelt, begleitet von unterschiedlichsten Weinen der Region. Bis sich die Sonne verabschiedet hatte und somit für das nächste Highlight Platz machte. Bunt beleuchtet zog der Bootskorso von Rhein in Flammen über den Fluss, begleitet von zahlreichen Feuerwerken. Ein unglaubliches Erlebnis für alle Besucher an diesem lauen Sommerabend. Viel Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn bereits am nächsten Morgen präsentierte sich das Bio-Weingut Hamm seinen Gästen mit seiner Bandbreite an hervorragendem Riesling. Während die 27jährige Aurelia Hamm, Winzerin in vierter Generation ihre edlen Tropfen vorstellte, verwöhnte Mutter Christine die Gruppe mit Riesling-Oliven, Pflaume im Speckmantel und herzhaft überbackenen Feigen aus dem eigenen Garten.

 

Typisch Hessisch: Guude mit Äppler und Handkäs

Im idyllischen Sommergarten in Kreilings Höfchen ies die Blogger-Truppe die Reise ausklingen. Hier war mit Handkäs-Viererlei und Tartar gefolgt von Grüner Soße zum Apfelwein noch mal alles typisch Hessische dabei.

„Am meisten beeindruckt hat uns die Vielfalt der hessischen Spezialitäten, die von Fisch und Käse über Wurst und Fleisch bis hin zu eleganten Antipasti im Rheingau und Hausmacher-Spezialitäten im Grüngürtel um Frankfurt reicht. Kombiniert mit der Schönheit der hessischen Landschaften war unsere Reise eine wunderbare Landpartie für Genießer“, so das Resümee von TravelWorldOnline.

Die einzelnen Berichte der Reisenden werden in den kommenden Wochen auf den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen erscheinen. Hessen Tourismus bedankt sich bei allen beteiligten Partnern für die Unterstützung und Zusammenarbeit!


Autorin: Claudia Lewerenz
HA Hessen Agentur GmbH
E-Mail: claudia.lewerenz@hessen-agentur.de
Telefon:
Website: https://www.hessen-tourismus.de/
Kategorien: Kulinarik · Natur und Land · Presse · Social Media
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Über uns  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login