Deutsche Tourismusbranche positioniert sich zu Weltoffenheit und Toleranz

23. Januar 2019

#JaZuWeltoffenheit


Deutsche Tourismusbranche positioniert sich zu Weltoffenheit und Toleranz

Berlin, 21. Januar 2019: Die deutsche Tourismusbranche startet mit einem Bekenntnis zu Weltoffenheit und Toleranz ins Jahr 2019. Unter dem Motto „Ja zu Weltoffenheit“ veröffentlicht die Branche unter www.jazuweltoffenheit.de ein Positionspapier, in dem sie sich zu den Werten Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz bekennt. Initiatoren sind neun touristische Organisationen, weitere Verbände und Unternehmen unterstützen die Kampagne.

Den Beteiligten geht es darum, gemeinsam gesellschaftspolitisch Flagge zu zeigen. Denn gerade im Tourismus geht es um ein gastfreundliches, weltoffenes Miteinander. Reisen ist nicht nur ein Wirtschaftszweig, Reisen baut Brücken und verbindet Menschen. Dafür ist es notwendig, sich zu den Grundwerten unserer Gesellschaft öffentlich zu bekennen.

Die Initiatoren: Allianz selbständiger Reiseunternehmen – Bundesverband e.V. (asr), Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft e.V. (BTW), Bundesverband der Deutschen Incoming-Unternehmen e. V. (BVDIU), Deutscher Heilbäderverband e.V., Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V. (DEHOGA Bundesverband), Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK), Deutscher Reiseverband e.V. (DRV), Deutscher Tourismusverband e.V. (DTV) und Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT)

Eckdaten zur deutschen Tourismusbranche
•    3 Millionen Beschäftigte
•    Ausgaben für Auslandsreisen von jährlich rund 75. Mrd. Euro
•    rund 480 Millionen Übernachtungen in Deutschland, darunter fast 90 Millionen von ausländischen Gästen
•    ein Anteil von rund 4 % an der Bruttowertschöpfung
•    jährlich rund 290 Milliarden Euro Umsatz in Deutschland durch in- und ausländische Reisende und Ausflügler
•    mehr als 1,7 Milliarden Reise- und Ausflugstage der Deutschen pro Jahr

Weitere Informationen:

Deutscher Tourismusverband e.V.
Markus Aspetzberger
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 030 / 856 215 – 121
E-Mail: aspetzberger@deutschertourismusverband.de


Autor(in): Yvonne Heider
Hessischer Tourismusverband e.V.
Projektmanagerin Umsetzungsmanagement TPH
E-Mail: heider@hessischertourismusverband.de
Telefon: 06421 - 4051396
Kommentarbereich einblenden Kommentarbereich ausblenden

Keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teilen über:

Weitere Artikel



Impressum  ·   Datenschutzerklärung  ·   Login