29. Juni 2018

Die Heilbäder und Kurorte in Hessen laden zum 2. KURerlebnistag ein

Wiesbaden. Die Heilbäder und Kurorte in Hessen sind bekannt für ihre Gesundheitseinrichtungen und -angebote, für ihre malerischen Innenstädte, imposante Architektur, die wunderschönen Kurparks und besonders für die Natürlichen Heilmittel. Erde, Feuer, Wasser und Luft sind ein wahrer Schatz, den die Heilbäder und Kurorte behüten. Und sie sind reich an Geschichte und Geschichtchen, deren vielfarbige Facetten sich auch am
2. KURerlebnistag entdecken lassen. So locken zahlreiche Heilbäder und Kurorte in Hessen in die Welt der „Sagen und Mythen“ ein und bieten zum Tag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober, ein spannendes Programm.

So lädt beispielsweise das größte hessische Heilbad Bad Wildungen unter dem Motto „Quellen, Nymphen, Wasserwesen“ zu einem Quellenspaziergang über die Brunnenallee ein, der mitten hinein in Europas größten Kurpark führt. Zwei Heilbäder, aber ein gemeinsames Programm: Zwischen Bad Orb und Bad Soden Salmünster im Spessart lässt sich entspannt wandern. Dazu wartet das Gradierwerk auf einen Besuch und Salzsieder zeigen ihr Handwerk. In Bad Camberg erfährt man bei einem geführten Spaziergang durch den Kneipp-Kurpark und in Bad Sooden-Allendorf führt Frau Holle interessierte Besucher entlang des Märchen-Laternenweges.

Auf jeden Fall ist in dem bunten Programm für große und kleine Besucher etwas dabei.

„Die unbekannten Welten liegen doch immer vor der Haustüre. Die Heilbäder und Kurorte sind so wunderschöne und spannende Orte, dass sich eine Entdeckungsreise lohnt. Alte Sagen, bezaubernde Tradition machen aus dem Zuhause eine Heimat,“ lädt Almut Boller, die Geschäftsführerin des Hessischen Heilbäderverbandes alle Besucherinnen und Besucher herzlich ein.

Noch mehr spannende Informationen zu den Heilbädern und Kurorten in Hessen finden sich auf der Internetseite www.hessische-heilbaeder.de.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)
Almut Boller
Hessischer Heilbäderverband