26. April 2018

Die Domfassade zum Nachbauen mit Bauklötzchen

Für alle großen und kleinen Fulda-Fans sowie Lokalpatrioten mit Spieltrieb gibt es jetzt das passende Geschenk: die Fassade des Fuldaer Doms zum Nachbauen mit Bauklötzchen aus Holz. Im schicken – in Fulda-Blau gehaltenen – Beutel ist das komplette Set ab sofort in der Tourist Information am Bonifatiusplatz erhältlich. Es kostet 25 Euro, die Auflage ist limitiert.

Hintergrund des im Baudezernat entwickelten Sets ist der Hessische „Tag der Baukultur“, der in diesem Jahr in Fulda stattfand (am 20. und 21. April; weitere Infos unter www.baukultur-hessen.de). Zur Vorbereitung der Veranstaltung hatten Studierende der Hochschule RheinMain im Fach Kommunikationsdesign Konzepte ausgearbeitet, wie sich der „Tag der Baukultur“ öffentlichkeitswirksam ankündigen lassen können. Eine der Ideen war das Bauklötzchen-Set, das dann im Büro von Fuldas Stadtbaurat Daniel Schreiner weiterentwickelt und in Kooperation mit der Abteilung für Tourismus und Kongressmanagement verwirklicht wurde.

Bei der Präsentation vor der Originalkulisse des Domes zeigten sich Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld, Bürgermeister Dag Wehner und Stadtbaurat Schreiner begeistert von der ebenso raschen wie gelungenen Umsetzung rechtzeitig zum bevorstehenden Tag der Baukultur. Die drei Dezernenten waren sich zudem einig, dass der Bausatz mit Fuldas wichtigster Sehenswürdigkeit das Potenzial habe, sich auch mit Blick auf das Stadtjubiläum 2019 oder den Hessentag 2021 zu einem „Renner“ zu entwickeln und je nach Erfolg weitere Modelle nach sich ziehen könnte.

Kontakt:
Tourismus und Kongressmanagement Fulda
Bonifatiusplatz 1
Palais Buttlar
36037 Fulda

Telefon: 0661 102-1814
Telefax: 0661 102-2811
E-Mail: tourismus@fulda.de
Web: www.tourismus-fulda.de




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kategorien
Autor(in)
Natascha Wetzel
Tourismus und Kongressmanagement Fulda