19. März 2018

Neue Broschüre präsentiert die Thermen der Heilbäder und Kurorte in Hessen

Wiesbaden. Einfach abtauchen und genießen: Die Thermen der Heilbäder und Kurorten in Hessen laden zur gesunden Erholung ein. Wohltuendes Heilwasser perlt auf der Haut, stärkt und heilt den Körper und erfrischt den Geist. Sich treiben lassen in warmen Wasser und spüren, wie die Sole auf die Haut wirkt. Von wertvollem Nass umspült, lockern sich die Muskeln und neue Energien bringen den Kreislauf in Schwung. Heilwasser ist eben ein wahrer Schatz der Natur.

Direkt zu den Quellen der Erholung führt die neueste Broschüre „Thermen & Bäder“ der Heilbäder und Kurorte in Hessen. Gleichermaßen handlich wie praktisch, präsentiert die Broschüre die Gesundheitsoasen und macht Lust, auf eine Reise durch die hessische Kur- und Bäderlandschaft zu gehen. Übersichtlich dargestellt und vollgepackt mit nützlichen Information zu den hochwertigen Heilwässern ist die Broschüre ein perfekter Ratgeber für den nächsten Besuch in einer Therme.

Und die Informationen sind vielfältig: Mit welchem Wasser sind die Becken gefüllt, ist es Thermalwasser oder Sole? Wie warm ist das Waser überhaupt? Gibt es ein Außenbecken und einen Bademantelverleih? Was bietet die Sauna und was die Gastronomie? Welche Gesundheitsangebote und Massagen werden angeboten oder schlagen die Wellen hoch und lockt eine Rutsche mit vielen Kurven? All diese Fragen werden in der Broschüre beantwortet und die Angabe der jeweiligen Kontaktadresse erleichtert die Planung.

Beim Durchstöbern der Broschüre entdecken Interessierte, dass zahlreiche Thermen Besonderheiten anbieten, die nur darauf warten, ausprobiert zu werden, wie zum Beispiel die Solegrotte in der Werrataltherme in Bad Sooden-Allendorf, die malerische Bootssauna in der Wesertherme in Bad Karlshafen, das Heudampfbad im luxuriösen Badetempel „Kur-Royal in Bad Homburg v.d. Höhe oder der Liquid-Sound®, die Unterwassermusik mit wechselnden Farbprojektionen, in der Toskana Therme in Bad Orb. Außergewöhnlich ist auch das Thermalfreibad in Schlangenbad. Besucher können sich hier zwischen Mai und September auch an kühlen Tagen im herrlich warmem Thermalwasser treiben lassen.

Abgerundet wird der praktische Wegweiser durch die „Thermen und Bäder“ mit einem Serviceteil, in dem zusätzlich die Freibäder der Heilbäder und Kurorte in Hessen aufgelistet sind – der nächste Sommer kommt bestimmt!

Die handliche Broschüre, die in jede Handtasche und natürlich auch Badetasche passt, kann kostenfrei beim Hessischen Heilbäderverband angefordert werden. Wer sofort mehr über die „Thermen & Bäder“ der Heilbäder und Kurorte in Hessen wissen möchte, findet unter www.hessische-heilbaeder.de weitere Informationen. Hier findet sich auch die Broschüre zum Durchblättern.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Autor(in)
Almut Boller
Hessischer Heilbäderverband

Ähnliche Artikel