4. Januar 2018

Wanderforum am 26.10.2017 in Herborn

Wanderforum_Herborn

Die landschaftsgebundenen Aktivurlaubsangebote sind ein zentrales Element des Tourismus im ländlichen Raum. Nachdem bereits 2007 ein 1.Wanderforum im Rheingau durchgeführt wurde und zwischenzeitlich eine große Anzahl von Projekten im Rahmen der Förderangebote der Ländlichen Entwicklung umgesetzt werden konnten, war es an der Zeit zu reflektieren, neue Trends aufzunehmen und zukunftsorientierte Strategien auszutauschen.

Im Rahmen der Förderung der “Entwicklung des ländlichenRaumes durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes” (ELER) und mit Mitteln des Landes Hessen, war es in der Förderperiode 2007-2013 gelungen, Wandern als touristisches Produkt zu verankern und eine große Anzahl von Projekten mit hohem Qualitätsanspruch zu initiieren. Zwischen Habichtswaldsteig und Alemannenweg, Lahnwanderweg und Spessartbogen prägen zwischenzeitlich eine Vielzahl an Qualitätswegen und zertifizierten Gastgebern das Angebot. Nach jüngsten Angaben des Wanderverbandes Hessen e.V.  sind 5.200 km Wanderwege qualitätsgeprüft. Das entspricht einem Anteil von 15% aller hessischen Wanderwege.

Hierbei hat sich die  umfassende Förderstrategie bewährt, die es ermöglicht, Infrastruktur und Marketing sowie begleitende gastgewerbliche Investitionen  oder Edutainmentangebote für Gäste zu unterstützen.

Auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 ist es möglich, im Rahmen der Förderprogramme “Ländliche Regionalentwicklung” diesbezügliche Vorhaben zu unterstützen. https://umwelt.hessen.de/landwirtschaft/laendlicher-raum/foerderung-der-laendlichen-entwicklung/landtourismus

Gelungene Vorhaben, die in ihrer Ausrichtung die Landtourismusstrategie zum Profilthema “Natur- und Landerlebnis” widerspiegeln, sind Basis  der Landesmarketingstrategie “Natur,Land,Hessen”.

Alle Veranstaltungsbeiträge sind  in der Präsentation zusammengefasst.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.